NewsVier Tote in Montreux: Familie vom Balkon gesprungen – Polizei war wegen Haftbefehl vor Ort
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

© CH Media Video Unit / Silja Hänggi

Vier Tote in Montreux: Familie vom Balkon gesprungen – Polizei war wegen Haftbefehl vor Ort

Montreux
In Montreux im Kanton Waadt sind am Donnerstagmorgen fünf Personen einer Familie aus dem siebten Stock eines Gebäudes gesprungen. Vier Personen starben, der 15-jährige Sohn überlebte schwerverletzt. Gemäss der Waadtländer Polizei hatten sich zuvor zwei Polizisten zur Wohnung begeben, um einen Haftbefehl im Zusammenhang mit dem Homeschooling eines Kindes zu vollstrecken. Der Haftbefehl betraf den 40-jährigen Vater.
Publiziert am Do 24. Mär 2022 11:30 Uhr

Die Waadtländer Kantonspolizei meldete am Donnerstagmorgen via Twitter, dass fünf Personen tot aufgefunden wurden.

Mittlerweile hat die Polizei weitere Informationen bekannt gegeben. Neusten Angaben zufolge sind nur vier Personen tot, die fünfte Person ist schwer verletzt. Der Tatort befindet sich in der Nähe des Casinos. Laut einem Zeugen, der am Tatort anwesend war, lagen die Personen ohne Schuhe auf dem Boden. Passanten hatten zuvor die Polizei alarmiert.

Die fünf Personen sprangen «offenbar aus einer Wohnung in die Tiefe», wie Polizeisprecher Alexandre Bisenz gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte. Die Polizei sei von Passanten alarmiert worden. Gemäss weiteren Aussagen eines Polizeisprechers gegenüber «Blick» haben sich die Personen aus dem siebten Stock eines Gebäudes gestürzt.

Eine Untersuchung wurde eingeleitet, und weitere Informationen sollten im Laufe des Vormittags bekannt gegeben werden.

(red.)

    #Montreux
© FM1Today