NewsSo emotional war das Bachelorette-Finale
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

© 3+

So emotional war das Bachelorette-Finale

Acht Wochen lang konnten wir beim Kampf um Bachelorette Yuliya Benza mitfiebern. Wir haben Zickereien, lustige Sprüche und wilde Knutschereien miterlebt. Doch bevor einer der Männer die letzte Rose bekommt, wird es nochmal richtig spannend.
Publiziert am Di 21. Jun 2022 06:58 Uhr

In der finalen Folge von «Die Bachelorette» müssen die verbliebenen drei Kandidaten ein letztes Mal Eindruck bei Yuliya schinden. Gleich zu Beginn der Folge stellt sie ihre Jungs auf eine spirituelle Probe. Yuri, Peter und Giuliano müssen sich dem Schlangenorakel Sunanda stellen. Sunanda wird jedem Mann einzeln um den Hals gelegt – denn dieser soll die direkte Verbindung zwischen der Seele und dem Herzen herstellen.

Peter stellt sich als erster dem Schlangenorakel. Sunanda sieht in ihm ein Zwischenspiel aus Wärme und Kälte. Der mysteriöse Basler wird sich erst zum Schluss auf Yuliya einlassen können. Aber brennt das Feuer erst einmal, kann ihn nichts mehr aufhalten, prophezeit Sunanda.

In Luzerner Giuliano sieht die Schlange Heilung, Transformation und Kraft. Auch er wirkt undurchschaubar und muss herausfinden, ob er bereit ist, sich seinen Gefühlen zu stellen. Zum Schluss wird noch Yuri von der Schlange gelesen. Sie spürt beim Bündner eine tiefe Verbundenheit zur Natur und Lebensfreude. Aber auch viel inneren Schmerz und sogar Schatten. Yuliya sieht sich in ihren bisherigen Eindrücken von den Männern bestätigt, was für eine emotionale Achterbahnfahrt bei ihr sorgt.

Schlangenorakel kostet einen Mann die letzte Rose

Schlangenorakel Sunanda hat bei Bachelorette Yuliya einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen und sie ordentlich verwirrt. Weil sie nicht mehr weiter weiss, ruft sie ihre beste Freundin in der Schweiz an. Gemeinsam mit ihr versucht Yuliya ihre Emotionen zu ordnen. Dabei fasst sie einen Entschluss – und diesen will sie den verbliebenen Männern auch gleich mitteilen.

Sie bestellt sie zu sich in die Villa. Und nach einer spannungsgeladenen Ansprache teilt Yuliya den Männern mit, dass sie nicht alle drei, sondern nur zwei von ihnen ins Finale mitnimmt. Der Schock steht den Kandidaten ins Gesicht geschrieben. Schlussendlich trifft es den Jüngsten: «Bei dir gibt es noch so viel zu entdecken und du steckst voller Überraschungen. Leider habe ich dich nur selten so erlebt, wie andere von dir erzählen. Und ich weiss nicht so ganz, ob wir am gleichen Punkt im Leben stehen.» Sie gesteht den Männern, dass ihre Gefühle für Yuri und Peter stärker sind als für Giuliano und so schickt sie den Rapper zurück nach Luzern.

Warme Worte aus der Heimat

Am nächsten Tag erreicht die Männer erneut ein Brief. Yuliya lädt Peter und Yuri zu einem entspannten Dreier-Date ein. Dabei wartet eine ganz besondere Überraschung auf sie, denn sie bekommen Videobotschaften aus der Heimat zu sehen. Ihre Liebsten rühren dabei nochmal ordentlich die Werbetrommel.

Für Peter melden sich seine Mama und sein jüngerer Bruder zu Wort. «Peter ist ein ganz lieber und er ist immer für mich da», sagt sein Bruder. Seine Mutter betont, wie hilfsbereit er sei und was für ein grosses Herz er habe.

Für Yuri hat seine grosse Schwester eine Botschaft aufgenommen. «Weil ich weiss, dass es für ihn nicht immer einfach war, weiss ich es heute umso mehr zu schätzen, zu wem er geworden ist. Yuri ist ein richtiger Lebemensch und der Sonnenschein der Familie.»

Die Botschaften rühren Bachelorette Yuliya sichtilich. «Eigentlich hatte ich gehofft, dass mir die Nachrichten meine Entscheidung erleichtern würden, aber die Botschaften waren so schön, ich weiss nicht, was ich denken soll.»

And the Winner is...

Bevor Yuliya ihre letzte Rose vergibt, liefern sich Yuri und Peter ein hitziges (und sehr amüsantes) Wortgefecht am Pool. Es ist einfach zu gut, um es euch vorzuenthalten.

«Ganz egal was für eine Zeit wir zusammen hatten, zwischen Yuliya und mir stehst nur noch du im Weg», sagt ein finster dreinschauender Yuri. «Der einzige der hier jemandem im Weg steht, bist du. Aber auch nicht mehr lange», entgegnet Peter.

Wie so oft, wenn grosse Egos aufeinandertreffen, wird es auch hier schnell persönlich: «Am Ende des Tages laufe ich mit Yuliya hier Hand in Hand raus», sagt Yuri. Peter entgegnet wie aus der Pistole geschossen: «Du Spargeltarzan willst irgendwo hinlaufen?» Yuri lässt sich nicht beirren: «Dieser Spargeltarzan hat bislang jede Challenge gewonnen und immer bewiesen, dass er ein starkes Herz hat.» Muskelprotz Peter kontert daraufhin, dass ein starkes Herz allein nicht reiche. Yuri setzt zum allesvernichtenden Spruch an: «Du bist hier der einzige, der sich falsche Hoffnungen macht in seinem blauen Anzug.» Und Peter: «Der einzige, der sich hier falsche Hoffnungen macht, bist du mit deinem roten Anstecktüchlein.»

Als Yuri und Peter dann endlich vor Yuliya stehen, beweist auch sie erneut, wie toll sie mit Worten umgehen kann. Sie lässt die gemeinsame Zeit mit den beiden nochmal Revue passieren und führt aus, wieso sie sie ins Herz geschlossen hat.

Yuliya gesteht Yuri, dass sie sich in ihn verliebt hat. Der bescheidene Bündner strahlt über beide Ohren und küsst seine Angebetete innig.

Wenn du wissen willst, ob die beiden Turteltauben noch immer auf Wolke sieben schweben, schalte am Montag, 27. Juni um 20.15 Uhr 3+ ein und finde es heraus.

    #Bachelorette#3+#Graubünden#Trash-TV
© FM1Today